Sonntag, 31. März 2013

Bulgursalat

Da ich heute den ganzen Tag mit diversen Kuchen und Cake Pops zu tun hatte, wollte ich nicht auch noch aufwändig kochen. Also habe ich eine große Schüssel Bulgursalat gemacht. Der schmeckt eigentlich allen und jeder kann dann essen, wann er Hunger hat.

Dazu nehme man für ca 4 Personen:

ca 300g Bulgur
und dann nach Belieben... zum Beispiel
Feta
Paprika (rot oder gelb)
getrocknete Tomaten
frische Tomaten
Oliven
Tunfisch
gegrillte Paprika
rote Zwiebeln
Frühlingszwiebeln

und für das Dressing zum Beispiel

Ayvar
Tomatenmark
Zitrone
Paprikagewürz
Kreuzkümmel
Öl
TK Kräuter
Salz
Pfeffer
Sambal Olek

Unser Bulgursalat schmeckt nie so, wie der Letzte =)
In der Regel benutze ich das, was noch so im Kühlschrank rum fliegt. Sozusagen Reste. Hin und wieder gibt's im Sommer auch eine frische Alternative mit Minze, die sich dann Taboulé nennt.

Also einfach den Bulgur oder Couscous nach Packungsanweisung zubereiten und dann rein in den Topf, was beliebt. Man kann der Salat sowohl lauwarm, aber auch gekühlt essen.
Ich finde ihn besonders gut zum mitnehmen. Für die Arbeit zum Beispiel eignet er sich super. Leicht, sättigend... super =)


Kurzer Edit für Mira:
In dem Dressing auf der Party waren weder TK Kräuter, noch Sambal Olek. Und ich habe das Öl der eingelegten Paprika genommen, statt normales ;)
Und in dem Salat waren nur getrocknete, eingelegte Tomaten, 2 frische Tomaten, eine gelbe und eine rote Paprika, Feta und Frühlingszwiebeln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen