Dienstag, 26. März 2013

Buttercreme zum Füllen und Einstreichen


Buttercreme ist ja eigentlich nicht so meins, aber wenns um dunkle Schokolade geht, bin ich in der Regel immer vorne mit dabei. Mit dieser Buttercreme verzaubert man alt und jung gleichermaßen und schnell gemacht ist sie auch noch.

Ich nehme dazu:

200g Schokolade (meist Zartbitter. Alles andere wird schnell zu süß)
100ml Sahne
250g weiche Butter und
50g Puderzucker


Zunächst musst du die Sahne kurz zum kochen bringen und sie dann über die gehackte Schokolade kippen (wenn die Schokoladenstücke zu groß sind, besteht die Gefahr, dass sich nicht alles auflöst) und alles gut mit einem Schneebesen durchrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

Jetzt hast du genug Zeit, um schon mal die Butter mit dem Puderzucker schaumig aufzuschlagen.
Anschließend musst du die Schoko-Sahne-Mischung ordentlich in die Butter einrühren. Das kann auch mal 1-2 Minütchen dauern. Und schon bist du fertig. Das war schon alles.



Diese Creme wird im Kühlschrank sehr fest, lass sie deshalb nicht zu lange kalt stehen ;-) Durch ihre Festigkeit kann man sie gut zum Einstreichen und Glätten von Torten verwenden, die man danach mit Fondant oder Marzipan eindecken möchte. Versuche die Creme deshalb gleichmäßig und vor allem glatt auf den Kuchen aufzutragen.
Ich fange in der Regel außen an. Wenn die Buttercreme dort gleichmäßig aufgetragen wurde, kannst du die überstehende Creme oben wunderbar von außen nach innen mit einstreichen. So werden auch die Kanten toll.
Falls du nach dem kalt stellen doch noch größere Fehler entdeckst, kannst du entweder:
  • die Fehler mit übrig gebliebener Buttercreme aufbügeln, oder
  • wenn der Fehler sich ehr nach außen wölbt, mit einer in heißes Wasser getauchten Streichpalette den Überschuss abstreifen.

Viel Spaß beim ausprobieren ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen