Dienstag, 26. März 2013

I love Coconut!

Ihr braucht:

200g Butter
200g Zucker
1 Prise Salz
5 Eier
350g Mehl
150g Kokosraspeln
1 Päckchen Backpulver
1 Dose Kokosmilch (man kann auch weniger nehmen, aber dann wird er nicht so saftig)

Die Zubereitung ist eigentlich ganz einfach und er gelingt immer!

Ihr müsst dafür

1. die Butter mit dem Zucker und dem Salz schon schaumig rühren
2. die Eier nacheinander einrühren (also nicht alle 5 auf einmal ;) )
    und das Ganze dann schön schaumig schlagen
3. Mehl, Kokosraspeln und das Backpulver mischen und jetzt
4. abwechselnd Kokosmilch und das Mehlgemisch zugeben.

damit seid ihr dann auch schon fertig =)

Wundert euch nicht. Es kommt so einiges an Teig dabei raus. Ich mache immer mehrere kleine Kuchen draus (denn wenn nicht mindestens einer davon für Cake Pops drauf geht, lynchen mich
meine kleinen Brüder ^^)


Der Kuchen geht jetzt in den auf 175°C vorgeheizten Backofen und nach einer Stunde Pause, dürft ihr ihn wieder raus holen =)
Aber nicht die Stäbchenprobe vergessen. Wenn noch was kleben bleibt, braucht er noch.


Wer jetzt noch einen leckeren Zuckerguss für oben drauf möchte, dem kann ich nur anraten
50ml Kokosmilch und
200g Puderzucker zu verrühren (vielleicht habt ihr ja nicht die ganze Dose genommen und habt jetzt noch 50ml übrig).

Dazu könntet ihr auch noch ein paar grobe Kokosraspeln in der Pfanne leicht anrösten (natürlich ohne Fett) und diese in den noch leicht feuchten Zuckerguss streuen.


Ich persönlich benutze dieses Rezept sehr gerne für Motivtorten. Ob mit Buttercreme, Ganache und Rollfondant, oder einfach nur mit Schokolade überzogen. Ist auf jeden Fall einen Versuch wert ;)

Perfekt auch für Muffins!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen