Freitag, 21. März 2014

[Nachgebacken] Lotuscreme / Erdnussbutter Mini-Gugl

Ich habe mir die Woche bei Tchibo die Minigugl-Silikonform gekauft und war voller Tatendrang. Ich hab direkt das erste Rezept nach gebacken, was ich gefunden habe und... das ging voll in die Hose!
Keine Ahnung, was ich falsch gemacht haben soll, weil backen kann ich ja eigentlich und ans Rezept habe ich mich auch gehalten. Damit war mein Enthusiasmus auch etwas gebremst.

Deswegen hab ich mich erstmal zwei Tage lang belesen und ein narrensicheres Rezept rausgesucht. Habe es von einer Freundin bekommen, aber auch selbst beim Knusperstübchen gefunden, bzw es mir von Sarah empfehlen lassen. Super mutig, wie ich war, hab ich es trotzdem direkt etwas abgewandelt.


Die Hauptzutat ist, wie der Titel schon verrät Lotuscreme. Wem das nichts sagt, der sollte beim nächsten Kaffee trinken mit der Freundin/dem Freund mal auf die Packung des kleinen Keks legen, der oft zum Kaffee gereicht wird.
Ganz oft ist das nämlich ein Keks der Marke Lotus, erkennbar auch an der roten Packung. Verwandel einen Haufen dieser Kekse in einen Brotaufstrich und du erhälst Lotuscreme. Ich kaufe sie immer in den Niederlanden, habe mir aber sagen lassen, dass es sie mittlerweile auch bei real gibt. Um Weihnachten rum gab es eine ähnliche Creme bei Aldi Süd. Glücklicherweise habe ich einige Gläser gebunkert ;)

Auf jeden Fall braucht ihr für ca 30 Mini-Gugel


  • 120g Lotuscreme (oder alternativ 80g Erdnussbutter & 40g Butter)
  • 60g Zucker, am besten brauner
  • 1 Ei
  • 80g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Vanillemark von 1/2 Schote
  • 1 Prise Salz
  • 80ml Milch oder Buttermilch, je nach Geschmack

Schlagt die Creme (und die Butter) mit dem Zucker auf und gebt dann das Ei hinzu.
Mixt in einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und Vanillemark und gebt diese Mischung abwechselnd mit der Milch zu der Creme-Mischung.

Jetzt seid ihr auch schon fertig ;)
Füllt die Masse nur noch in eure Guglförmchen, ich hab das mit einem Spritzbeutel gemacht, damit das möglichst gleichmäßig von statten geht, und schiebt das Ganze bei ca 180°C für 15 Minuten in den Backofen.





Und dann kann ich euch nur noch einen guten Appetit wünschen ♥ & viel Spaß beim nach backen 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen