Montag, 14. April 2014

Bye bye Berlin

Freitag... der "schönste Tag der Woche" fing bedeckt an und irgendwie wurd es auch den ganzen Tag über nicht wirklich hell. Und ich hatte mich doch sooooooo auf meinen Zootag gefreut. Mit tollem Wetter super Licht und vielen glücklichen Tieren.

Aber Pustekuchen -.-

Ich muss dazu sagen, dass ich ein absoluter Zoofan bin! Leider war ich am Ende des Tages etwas enttäuscht. Hühner und Tauben im Zoo? Ich mein okay... die hatten Federn an der Füßen, aber Hühner und Tauben im Zoo? Naja irgendwie müssen die es ja schaffen sich das mit den meisten Tierarbeit auf die Fahne zu schreiben. Leider hatten viele Tiere zu kleine Käfige (Störche... riesige Zuvögel, die jedes Jahr die halbe Welt umkreisen, einen Weißkopf-Seeadler in einer Voliere... ich weiß ja nicht)
Wahrscheinlich wäre ich bei tollem Wetter und weniger schmerzenden Füßen auch nicht so enttäuscht gewesen, aber es war jetzt nun mal so und naja... schade drum.
Es war ja auch nicht alles schlecht. Immerhin haben wir die Gorillafütterung miterleben dürfen und super viele verschiedene Affenarten gesehen. Außerdem hat der Zoo Afrikanische, Indische und Asiatische Elefenten und ganz wichtig... Giraffen ♥ Netzgiraffen ♥ Die find ich sooo toll. Auch das Fogelhaus war sehr schön (auch, wenn wieder was wenig Platz war) und die Löwen waren im wahrsten Sinne des Wortes der "Brüller".


Wir stehen da grade so im Großkatzenhaus, wärmen uns ein bisschen auf und machen eine kurze Pause, als plötzlich der Löwe aufsteht und anfängt die Löwin anzubrüllen. Erst dachte ich er hätte einen sehr schlimmen Asthma Anfall, aber als die Löwin gleichermaßen zurückbrüllte wurd irgendwie kla, dass sie beide einen einfachen Sprachfehler haben ;-) Alles andere wäre nicht jugendfrei gewesen. Und da wir sehen konnten, dass es bei den beiden grade nicht ums Liebe machen ging, hatte ich keine andere Erklärung.
Trotz der Kälte und Füßen, die ich zu diesem Zeitpunkt kaum noch fühlen konnte, haben wir uns ganz in Ruhe alles angeschaut und uns relativ viel Zeit gelassen

Nach dem ganzen durch den Zoo rennen hatten wir doch ein kleines Hüngerchen (zum Frühstück gabs n kleines belegtes Beguettbrötchen vom Backwerk) und haben auf dem.
Wir haben morgens schon das ganze Hotelzimmer leer geräumt und alles ins Auto gebracht, damit wir mittags keinen Stress mit dem Checkout Zeiten haben. Auf dem Weg zum Wagen sind wir dann bei der Wursterei vorbei gekommen und haben uns noch eine Kleinigkeit gegönnt. Ich ich muss sagen... Sch**ß aufs Curry 36... geht zur Wursterei. Die Wurst war toll, die Sauce super lecker und die Leute die dort arbeiten wirkten im Gegensatz zum Curry überhaupt nicht genervt =)

Aber mit nem Baguette und ner halben Currywurst fährt es sich so schlecht 700km bis nach Hause ;-) Und weil es so verdammt lecker war und wir die East Side Gallery eh nochmal abfahren wollten, sind wir kurzerhand nochmal beim Burgermeister essen gewesen.


Dieses mal nur ein Schnappschuss und es gab sogar einen ganzen Burger pro Person. Ich glaub das war das erste mal, dass wir uns mal was nicht geteilt haben ^^ Ich hatte (wieder) einen Chili Cheese Burger und der Herr Randale einen Meister-Burger. Dazu natürlich Fritten.

Auf dem Weg nach Hause, welcher uns übrigens durch ganz Berlin geführt hat (wir also nochmal alles kurz und zusammengefasst bewundern konnten) waren wir dann auch das erste mal bei Aldi Nord (obwohl wir fast an der Nord-Süd-Grenze wohnen) und haben noch schnell Getränke für die Rückfahrt gekauft. Isodrink und Berliner Fassbrause, die wir auch nur gekauft haben, weil das Sixpack auf der Zitroneneistee Palette stand.
6 1/2 Stunden und 3 0,5l Rockstars später waren wir dann endlich zu Hause, haben noch die Wiederholung von der Heute-show gesehen und sind dann müde, aber glücklich ins Bett gefallen... und das war Berlin... wir kommen wieder!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen