Donnerstag, 15. Mai 2014

Chia: Was ist das und wieso ist das so gesund und was sind eigentlich diese Overnight Oats?

Ich habe wochenlang überall was von ominösen Chiasamen gehört und gelesen. Grund genug meine innere Neugierde zu wecken und das Thema zu verfolgen. Und siehe da... ich bin im Chia Fieber ;-)



Die mexikanische Chiapflanze gehört zur Gattung des Salbeis. Ihr Samen, bzw. Klausen können gegessen werden. Vor allem im Müsli, in Smoothies oder in Broten ist der Samen sehr beliebt.

Dem Chiasamen werden sehr viele gute Eigenschaften zugesprochen. Zum Beispiel ist er reich an Omega-3-Fettsäuren (mehr als Fisch), Proteinen, Vitaminen, Antioxidantien und Mineralstoffen. Außerdem wird ihm nachgesagt Diabetes Typ 2 zu kontrollieren, Körperfett zu verringern und den Blutzuckerspiegel, sowie den Cholesterinwert zu senken. Zudem soll Chia das Darmkrebsrisiko senken. 1 TL am Tag soll ausreichen, um positiv auf den Körper zu wirken.
Chiasamen quellen in Flüssigkeit auf und nehmen bis zum 12 Fachen ihres Gewichts zu 





Chiasamen sind besonders bei Sportlern beliebt, da sie gut für den Muskelaufbau und die Muskelreperatur sein sollen.

Auch eine Diät kann man mit Chiasamen unterstützen. Durch das Aufquellen der Samen in Flüssigkeit gibt es dem Körper schneller das Signal satt zu sein, sowie dieses Gefühl länger zu halten. Sprich, man ist schneller und länger satt. Chia ist außerdem ein toller Energielieferant und regt die Darmtätigkeit an. Viele Menschen berichten, dass sie in einer Diät mit Chia nicht so schnell müde und erschöpft sind, wie bei einer Diät, bei der nur die Kalorien reduziert werden.



Als letztes gibt’s da noch den Beautyaspekt. Der Konsum von Chiasamen ist gut für Haare, Haut und Nägel.





Viele dieser Fakten sind leider nicht ausreichend belegt. Ich selbst kann aber sagen, dass mir persönlich die Chiasamen wirklich gut tun. Meine Hat wird tatsächlich besser, meine Fingernägel brechen nicht mehr so leicht, ich habe weniger Probleme Gewicht zu verlieren (und dabei hab ich meine Essgewohnheiten bis auf das Frühstück nicht verändert und ich hab gleich in der ersten Woche 3,5 Kilo abgenommen) und mehr Energie habe ich tatsächlich. Ich habe viele Diäten probiert. Weight Watchers (die einzige andere Diät, die mir vorher irgendwie mal geholfen hat), FDH, low carb, low fat, low everything... 0,5kg pro Woche waren da das höchste der Gefühle, wenn überhaupt und irgendwie war ich oft einfach nur hungrig, müde, ausgelaugt und zum Unmut von Herrn Randale wirklich schlecht gelaunt ^^

Chiasamen sind oft sehr teuer. Schaut aber mal im Bioladen eures Vertrauens. Bei uns im Bioladen kosten 450g 13€. Im Gegensatz zum Onlinehandel echt ein super Schnäppchen.




Seit drei Woche mach ich mir jetzt jeden Abend Overnight Oats fürs Frühstück aus:



  • 40g Haferflocken
  • 1 TL Chiasamen
  • 80ml Sojamilch (gerne auch Vanille)
  • 75g Magerjoghurt (>1%)
  • ½ Banane
  • und dann kommt alles rein, worauf ich Lust habe. Herr Randale liebt z.B. 1 Löffel Nutella zu der Banane und Schokoraspeln, gerne aber auch Mandelstückchen, Kokosraspeln, Erdnussbutter, Blaubeeren, Himbeeren, Äpfel, Birnen
    ganz nach dem eigenen Geschmack. So wird’s nie langweilig und ich freu mich immer wieder aufs Frühstück. Ich richte das Ganze dann in Schraubgläsern an, damit ich morgens flexibler bin. Wenn ich noch Zeit habe, esse ich sie zu Hause und sonst ganz bequem unterwegs





Kommentare:

  1. Ich habe schon so viel von Chiasamen gehört & sie scheinen echt etwas zu bringen, aber ich bin viel zu geizig um die mir zu kaufen.. Toller Bericht! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja zu geizig war ich auch erst, bis ich die so günstig bei und im Biomarkt gefunden habe. Du musst bedenken, dass du jeden Tag nur 1 TL brauchst. Dementsprechend lange kommst du ja auch mit so ner Packung aus ;)

      Löschen