Freitag, 23. Mai 2014

[Gastbeitrag] Muss es denn immer Tomate sein? Rike sagt nein ;-)

Die liebe Rike von Sweet-Wonderland aka Fabelhafte Desserts
hat mir ein ganz ganz tolles Rezept für mein Blog Event geschickt. Das will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Nicht nur Fußballfans, sondern vor allem Grillfanatiker (wie ich) kommen hier definitiv auf ihre Kosten ♥





Eigentlich wollte ich ja meine geliebten Schinken-Käse-Waffeln backen. Aber bei dem Wetter diese Woche war mir das einfach zu warm. Und was macht man bei warmen Wetter? Natürlich Grillen und draußen essen. Ich finde Grillen und Fußball gehört zusammen. Es gibt ein paar Dinge die sind ganz typisch bzw. gehören zum Grillen einfach dazu. Das ist für den einen oder anderen sicherlich das Bier, aber auch die Bratwurst, ein Salat und Brot. Bei uns gibt es vor dem Grillen immer eine Vorspeise, um die Zeit, wo das Fleisch oder anderes noch durchgrillt zu überbrücken. Sehr häufig war das bisher Tomaten mit Mozzarella und Basilikum. Aber immer das Gleiche ist dann doch ein wenig Langweilig, daher gibt es seit kurzem eine Alternative. Warum immer Tomaten, warum nicht mal Melone? Klar Melone kennt man mit Parmaschinken. Aber mit Mozzarella?
Deswegen heute einmal Melone mit Basilikum und Mozzarella

Das Rezept könnt ihr ganz leicht auch für mehrere Personen machen.



Für zwei Personen braucht ihr:

- eine Cantaloup oder Galia-Melone
- 150 g Mozzarella Minis
- ein paar Zweige Basilikum
- 2 El Olivenöl
- Salz und Pfeffer

1. Die Melone habieren und die Kerne mit einem Löffel heraus schaben. Mit dem Löffel oder einem Kugelausstecher das Fruchtfleisch raus löffeln.

2. Die Mozzarellakugeln abtropfen lassen und mit dem Melonenfleisch mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf die beiden Melonenschalen verteilen. Mit jeweils einem Löffel Öl beträufeln und Basilikum drüber streuen. Fertig :-)

Wer möchte, kann natürlich auch noch etwas klein gewürfelten Parmaschinken unter mischen.
Viel Spaß bei der fruchtig anderen Vorspeise.
Liebe Grüße
Rike und noch ganz viel Spaß bei Deinem Event





Ein Glück hab ich noch Melone im Haus ♥
Ich hoffe nur, dass dir klar ist, dass ich das Waffelrezept auf jeden Fall aber noch haben möchte ;-)

1 Kommentar:

  1. Oh das sieht ja toll aus. Und das praktische daran ist, dass man sich das Schüssel spülen danach erspart da man die Melonenreste einfach wegschmeißen kann. Toll! :) Ich hab gehört, dass Wassermelone und Fetakäse auch eine ganz tolle Kombi ergeben sollen.
    Dein Rezept muss ich auf jedenfall ausprobieren. Vielen lieben Dank.

    Liebe Grüße aus München

    AntwortenLöschen