Montag, 26. Mai 2014

[Gastbeitrag] Flammkuchen


Tag zwei mit Cécile von Céciles Cupcake Café und schon wieder so eine leckere Schweinerei, die ich unbedingt diese Woche noch ausprobieren muss ♥



Hallo erneut von Cécile

Heute habe ich leckere Flammkuchen für euch- also bei mir gibt es die regelmäßig, denn sie sind sehr einfach und abwechslungsreich- vielseitig, und deshalb ist für jeden etwas dabei.
Ob einen großen oder viele kleine als Party-Snacks- das ist jedem selbst überlassen.
Ich wünsche euch frohes Knuspern!
Liebe Grüße
Cécile

https://www.facebook.com/CecilesCupcakeCafe?ref=ts&fref=ts

-Teig-

  • 100 g Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel)
  • 250 g weißes Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 120-150 ml lauwarmes Wasser
  • ½ Paket frische Hefe (oder Trockenhefe)


-Belag-

  • Crème Fraîche oder Schmand nach Bedarf (etwa 300 g, kann auch gemischt werden)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauchröllchen
  • Gewürze (z.B. Oregano)
  • etwas geriebener Käse (Gouda, Parmesan,Mozzarella)

 -Belag nach Wahl- z.B.
  • in Brühe gekochte Spargelstücke
  • Pilze roh in Scheiben
  • Lauch roh in Streifen
  • Zwiebeln roh in Ringen
  • gekochte Kartoffelscheiben
  • rohe Paprika in Würfeln
  • Erbsen
  • Mais
  • Spinat
  • Wer mag auch Fleisch (ich nicht als Vegetarierin)


Hier sind dem Geschmack keine Grenzen gesetzt, es unzählige leckere Kombinationsmöglichkeiten.


  • Inspiration (bereits ausprobiert und für gut befunden):
  • Kartoffel, Erbse
  • Lauch, Zwiebel, Paprika
  • Spargel, Schnittlauch
  • Pilz, Zwiebel
  • Spinat,Feta


https://www.facebook.com/CecilesCupcakeCafe?ref=ts&fref=ts



-Zubereitung-

Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Die Hefe mit dem lauwarmen Wasser anrühren. Mehl, Öl, Salz und die angerührte Hefe in eine Schüssel geben und einen glatten Teig kneten. Je nach Bedarf bis zu 30 ml Wasser mehr hinzu geben, damit er schön elastisch ist. 20 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Dann zu kleinen, handgerechten Stücken gaaaanz dünn ausrollen, das fordert zwar etwas Zeit und Mühe, aber es lohnt sich-versprochen. (Wem das zu viel Arbeit ist, man kann natürlich auch gekauften Teig verwenden, aber frisch und selbstgemacht schmeckt natürlich viel besser)




je dünner man ausrollt, desto knuspriger wird das Ergebnis




Diese dann mit Crème Fraîche oder Schmand bestreichen und würzen.







Die Flammkuchenstücke nach eigenem Geschmack belegen und mit 2-3 Fingerspitzen Käse bestreuen.

Pilz-Zwiebel
Paprika-Zwiebel-Lauch

grüner Spargel-Zwiebel-Paprika mit Gouda


Dann in den vorgeheizten Ofen auf ein dünn mit Olivenöl bestrichenes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. (Wer einen Pizzaschieber hat, kann die Flammkuchen super von Arbeitsplatte auf Blech setzen, ansonsten direkt auf dem Blech zubereiten) Wer einen hat, kann auch mit einem Pizzastein super knusprige Ergebnisse erzielen. Dann bei etwa 200°C zwischen 10-20 Minuten (je nach Größe der Flammkuchen und Hitze des Backofens) backen lassen, bis der Boden schön knusprig ist und der Käse braun verlaufen ist.




Spargel-Zwiebel mit Mozzarella



Wer möchte, kann natürlich auch einen großen Flammkuchen zubereiten und in Stücke schneiden. 

Schön rustikal auf dem Holzbrettchen genießen- oder einfach in dieHand nehmen


Als Idee für eine Party, lässt sich eine Flammkuchenbar einrichten. Dafür die fertig vorbereiteten, ausgerollten Teigstücke bereitlegen. Die Crème Fraîche oder den Schmand in eine Schüssel füllen und einen Löffel bereitlegen. Verschiedenen Belag in Stücke schneiden, in Schälchen füllen und Löffel und Gäbelchen bereitlegen. Den Käse ebenfalls in Schälchen füllen. Verschiedene Gewürze bereitstellen. Jetzt kann sich jeder Partygast seinen individuellen Flammkuchen ganz nach eigenem Geschmack belegen, die dann nur noch gebacken werden müssen.

(Auf den Bildern sehen die Flammkuchen relativ groß aus, sie sind allerdings nur jeweils etwa Handtellergroß und mit wenigen Happs weg ;) )



Lasst sie euch gut schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen