Freitag, 25. Juli 2014

fruchtige Puddingschnecken in 2 Variationen

Steffi von schön & fein hat unter dem Thema "und täglich grüßt der Hefeteig" zum Blog Event geladen. Als gar nicht mehr so anonymer Hefejunky, hab ich es mir natürlich nicht nehmen lassen daran Teil zu nehmen. Diesen Beitrag widme ich also der lieben Steffi


http://www.schoen-und-fein.de/blog-event-hefeteig/


Ich liebe Puddingteilchen in jeder Variation und ich liebe fruchtige Teilchen zu heißem Kakao oder zu Kaffee oder zu Tee, oder so einem Glas Wasser... ich bin da flexibel.
Hin und wieder kündigt sich Besuch zum Mittag frühzeitig an, meistens ist es aber so, dass das alles ganz spontan von statten gehten muss. Deswegen bekommt ihr hier ein schnelles Rezept und eins, bei dem ihr ein bisschen Zeit mitbringen müsst.



Für die schnellen Schnecken braucht ihr:

Für den Teig:
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 3EL Zucker
  • 250ml lauwarme Milch

  • 500g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Eigelb
  • 1 Pr. Salz
  • 100ml Öl (hier normales Pflanzenöl)
Für die Füllung:
  • 100-150g Früchte nach Belieben (z.B. Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Kirschen frisch oder TK wenn ihr besonders saure Früchte nutzt, solltet ihr etwas mehr Zucker verwenden)
  • 2 Päckchen Puddingpulver
  • 500ml Milch 
  • 100g Zucker
Für den Guss:
  • 5 EL Puderzucker
  • etwas Milch
  • evt. etwas Vanillearoma

Kocht zunächst die Milch auf rührt den Pudding mit dem Puddingpulver und dem Zucker nach Anleitung an. Lasst den Pudding nun auskühlen und legt Frischhaltefolie direkt oben drauf, damit sich keine Haut bildet.

Löst den Zucker und die Hefe in der lauwarmen Milch. Achtet dabei darauf, dass die Milch nicht zu warm ist. Das verträgt die Hefe nicht und der Teig kann schnell "hefig" schmecken.

Nun könnt ihr den Backofen schon einmal auf 200°C Ober-/Unterhitze stellen. Wiegt die restlichen Zutaten für den Teig ab und mischt diese. Gebt dann die Milchmischung hinzu und knetet alles einige Minuten gut durch, bis sich der Teig als geschmeidige Kugel vom Rand löst. Wer möchte, kann das von Hand machen, ich lasse die Knethaken meiner Küchenmaschine arbeiten.

Der Teig muss nun NICHT gehen.
Rollt ihn direkt auf eurer bemehlten Arbeitsfläche aus.
Schneidet jetzt euer Obst klein, ganze Erdbeeren machen sich nicht so gut, und rührt die Fruchtstücke unter den kalten Pudding. Verteil diese Mischung jetzt einfach auf dem Teig. Am besten geht das mit einer Streichpalette. Rollt den Teig jetzt einfach an der langen Seite auf und schneidet Scheiben. Der Teig geht im Ofen noch um einiges auf, legt die Schnecken also mit etwas Abstand auf das Backblech.

Lasst die Schnecken etwa 15 Minuten backen.
Wer sie nicht mit Zuckerguss bepinseln möchte, kann die Schnecken vor dem Backen noch mit etwas Eigelb bestreichen. 

Alle anderen sollten jetzt den Puderzucker in der Milch lösen und die ausgekühlten Schnecken dekorativ damit bepinseln.




Für die etwas zeitaufwändigeren Exemplare benötigt ihr:

Für den Teig:
  •  500g Mehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 60g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 125 ml lauwarme Milch und
  • 100g zerlassene Butter
Für die Füllung:
  • 4 Eigelb
  • 50g Zucker (auch gerne brauner)
  • 2 gehäufte EL Stärke oder auch Mehl
  • 2 Vanilleschoten oder 2 Päckchen Bourbon Vanillepulver
  • 400 ml Milch
  • 100-150g Früchte nach Belieben (z.B. Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Kirschen frisch oder TK wenn ihr besonders saure Früchte nutzt, solltet ihr sie vorher etwas zuckern verwenden)
Für den Guss:
  • 5 EL Puderzucker
  • etwas Milch
  • evt. etwas Vanillearoma

Mischt zunächst das Mehl mit der Hefe und fügt danach alle anderen Zutaten hinzu. Der Teig sollte auch hier einige Minuten gut durchgeknetet werden, bevor er dann für etwa 40 Minuten an einem warmen Ort gehen darf.

In der Zeit könnt ihr den Pudding kochen.
Trennt dafür die Eier und verrührt das Eigelb mit dem Zucker, der Stärke (dem Mehl) und ca. 100ml Milch.

Schneidet die Vanilleschoten längst auf und gebt die Schote und das Vanillemark zu der Milch. Bringt nun alles zum kochen. 

Sobald die Milch kocht, könnt die die Vanilleschoten herausnehmen und achtet ja darauf, dass die Milch nicht überkocht. Jetzt könnt ihr langsam die Eier-Stärke(Mehl)-Mischung unter die Milch rühren und den Pudding unter ständigem Rühren einige Minuten weiter köcheln lassen, bis ihr mit der Konsistenz zufrieden seid..

Um die Bildung der Haut zu verhindern, könnt ihr auch hier wieder den Pudding mit Frischhaltefolie abdecken oder den Pudding dünn mit Zucker bestreuen.

Verfahrt jetzt genau, wie im ersten Rezept. Rollt den Teig aus, rührt die Früchte unter den Pudding und verteilt die Masse auf dem Teig. Rollt ihn dann der Länge nach auf und schneidet etwa 2cm breite Scheiben und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Lasst die Schnecken jetzt noch einmal etwa 30 Minuten lang gehen.

Jetzt wandert das Blech bei 180°C Umluft für 15-20 Minuten in den Backofen.

Verrührt den Puderzucker mit der Milch und bestreicht die noch warmen Schnecken damit.



Natürlich könnt ihr die beiden Rezepte beliebig kombinieren.
Der schnelle Teig, mit dem selbst gemachten Pudding oder der Teig, der gehen muss mit fertigem Pudding. Wie ihr Zeit und Lust habt.

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim nachbacken und guten Appetit ♥

Kommentare:

  1. man man man, das sieht sooooooooooooooooooo lecker aus! ich fass es nicht! direkt bei Google+ und Facebook gefolgt!

    Hier schau ich nun regelmäßig vorbei! :-) omnomnom

    http://vikabloggt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :) Bin gerade über dein Blog gestolpert und hab dieses Rezept entdeckt und OMG sieht das lecker aus!!!! Ich muss mir das mal abschreiben und unbedingt ausprobieren! Super kuhl! :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen