Donnerstag, 10. Juli 2014

Schokohörnchen

Die letzte Nacht habe ich leider nicht geschlafen, nachdem ich mir meinen Arm genau an der Stelle gestoßen habe, die derzeit von einem faustgroßen blauen Fleck geschmückt wird.
Was macht ihr in so einer schlaflosen Nacht?
Ich gucke Fernseh, trinke Tee und durchstöber das Internet nach tollen neuen Rezepten. Ziel war irgend ein leckres Frühstück für den Herrn Randale, was er auch mit zur Arbeit nehmen kann und welches nicht den ganzen Schreibtisch vollknöst ;-)


Fündig wurde ich dann bei Slava, die Puddinghörnchen gebacken hat. Mr. Randale steht zwar auf süßes Frühstück, aber ich glaub mit Pudding hätte ich ihm da keinen großen Gefallen getan. Dafür liebt,liebt, liebt ♥♥♥ er aber Nutella. Ohne geht gar nicht ^^
Also gab es einfach Nutellahörnchen, oder auch Schokohörnchen mit Nuss-Nougat-Aufstrich ;-) 
Und das tollste... sie müssen trotz Hefe nicht mal gehen!




Für die schnellen Hörnchen braucht ihr


  • 1/2 Würfel Hefe
  • 3EL Zucker
  • 250ml lauwarme Milch
  • 500g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Eigelb
  • 1 Pr. Salz
  • 100ml Öl (hier normales Pflanzenöl)
  • 1 Eigelb zum bestreichen
Die Zubereitung ist ganz einfach. Erwärmt die Milch leicht und rührt sowohl den Zucker, als auf die Hefe hinein und schaut, dass sich alles auflöst.

In der Zeit könnt ihr schon einmal den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze steinstellen, die restlichen Zutaten abwiegen und diese mischen. Gebt dann die Milchmischung dazu und rührt alles (mit Knethaken) einige Minuten durch. Wenn sich der Teig zu einer geschmeidigen Kugel vom Rand ablöst ist er fertig. Ich knete ihn trotzdem immer noch einmal gründlich von Hand durch.



Teilt den Teig jetzt in 6-8 Teile und schon kanns los gehen.

Rollt den Teig halbwegs quadratisch und vor allem länglich aus. Schneidet in die eine Hälfte 5-6 Streifen. Hierzu nutzt ihr am besten einen Pizzaroller. Auf die andere Hälfte streicht ihr Nutella oder eine andere Nuss-Nougat-Creme eurer Wahl (es gaht natürlich auch Erdnussbutter, Macadamiacreme, Marmelade oder was ihr grade so im Schrank stehen habt) . Jetzt rollt ihr die tollen Teilchen einfach von unten nach oben auf (wenn ihr es denn genau so liegen habt, wie hier auf dem Foto ;-) ) und legt sie auf ein Backblech. Wenn ihr alle Hörnchen fertig habt, verquirlt 1-2 Eigelb und streicht die Hörnchen damit ein.




Wenn ihr damit soweit durch seid, sollte es dann in etwa, wie hier --> aussehen

Schiebt sie jetzt für etwa 15-20 Minuten in den Ofen. Die erste Ladung hat bei mir etwa 17 Minuten gebraucht und die zweite war bereits nach 15 Minuten fertig. Das könnt ihr ganz gut an dem Grad der Bräunung ablesen =)



Jetzt bleibt mir nicht mehr viel zu sagen, als viel Spaß beim nachbacken und guten Hunger ♥

In der Regel reicht übrigens der Verzehr eines einzigen Schokobrötchens, um bis zum Mittag vollständig gesättigt zu sein =D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen