Mittwoch, 27. August 2014

Pflaumen-Streusel-Liebe

Ich liebe Streuselkuchen in allen Variationen. Apfelstreusel, Kirschstreusel, Himbeerstreusel, Waldbeerstreusel, Pflaumenstreusel... alles immer gerne. Wenn ich das dann auch noch mit einem richtig guten Hefeteig verbinden kann, dann brennen bei mir alle Sicherungen durch ;-)




Da der Herbst ja mit weit unter 20°C ziemlich früh im August schon eingezogen ist, steig in mir auch immer mehr der Wunsch nach Apfel- und Pflaumenkuchen ♥
Oft ist mir Pflaumenkuchen aber etwas zu sauer. Zucker-Zimt-Streusel sollen Abhilfe schaffen.

Das Rezept für Kirschstreusel habt ihr ja schon bekommen. Diese Variation passt zwar super zu Kirschen und Himbeeren, nicht aber zu Äpfeln und Pflaumen, weshalb ihr heute eine zweite Variante bekommt.



Für den Mürbeteig (25er Form) braucht ihr:


  • 1/2 Würfel Hefe, frisch / oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 100ml Milch, lauwarm
  • 40g Butter
  • 30g Zucker
  • 250g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Pr. Salz
dann 1kg Pflaumen oder Äpfel

Für die Streusel:

  • 175g Butter
  • 225g Mehl
  • 110g Zucker
  • 1-2 TL Zimt 

Die Zubereitung ist ganz einfach.
Lasst die Butter in der warmen Milch zergehen und krümelt die Hefe hinein und lasst sie sich komplett auflösen (Wenn ihr Trockenhefe verwendet, lasst sie erst einmal leicht aufsprudeln).
Mischt nun Mehl, Salz, Zucker, Ei und Zimt und gebt das Hefegemisch dazu. Knetet daraus nun einen glatten Teig und lasst ihn 15 Minuten gehen. 
Knetet ihn dann noch einmal kurz, aber kräftig durch und lasst ihn weitere 15 Minuten gehen.

In der Zeit könnt ihr schonmal den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheitzen und die Pflaumen in Form bringen. Schenidet sie auf einer Seite längst ein und holt den Kern heraus. Ich schneide die Pflaumenhälfte dann immernoch kurz oben und unten ein Stück ein.

Legt eine Springform mit Backpapier aus und fettet den Rand ein. Rollt nun den Teig aus und legt ihn in die Form. Drückt den Teig am Rand hoch. Danach könnt ihr die Pflaumen dicht im Kreis in den Teig drücken.

Zerlasst jetzt die Butter und verknetet sie mit Mehl, Zucker und Zimt zu Streuseln und verteilt diese gleichmäßig über die Pflaumen.

Der Kuchen wandert nun für etwa 30 Minuten in den Backofen.

Wenn ihr noch zu viel Teig über habt, backt doch noch ne Minivariante mit Äpfeln ;-) So hab ich es das letzte mal gemacht



Er schmeckt wunderbar warm und kalt. Mit Sahne und/oder Zimt-Zucker, mit Vanilleeis oder einfach pur ♥

Viel Spaß beim nachbacken und guten Hunger

Kommentare:

  1. Ein wirklich süßer Blog! Und die Tarte sieht unglaublich gut aus *--* Ich erde die wahrscheinlich nie so schön hinkriegen XD
    Liebste Grüße, Dunni ♥ von Lovely Joys

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht so unglaublich lecker aus...mit Streuseln können wir dann eh endgültig nicht mehr widerstehen!
    Die Pflaumenzeit ist doch was tolles :)

    AntwortenLöschen
  3. Yummi sieht sehr lecker aus :) Meine Großeltern backen auch so unglaublich gerne Pflaumenkuchen (oder in ihrem Sprachgebrauch auch Zwetschgenkuchen ;-) )
    Ich liebe Food-Blogs und füge dich gleich mal meiner Leseliste hinzu ♥

    Fröhlicher 1. Blogger Kommentiertag Deutschlands ♥

    Grüße
    Eileen
    www.sweetandsugar.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Rike,

    was für ein schönes Rezept! Dankeschön! :)
    Ich liebe Streuselkuchen auch, besonders im Herbst.

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen
  5. Wow was für ein tolles Rezept. Vielen Dank dafür.
    Der sieht sehr lecker aus.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wie gut der aussieht *.* so ähnlich schaut der Streuselkuchen meiner Oma auch aus. Das ist ein großes Kompliment :D

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Streuselkuchen.Aber ich hasse Pflaumen.Packe da immer Äpfel oder Aprikosen rein.LG

    AntwortenLöschen
  8. Sehr lecker, vielen Dank für´s Rezept !
    LG Carol

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag Streuselkuchen auch sehr gern, am liebsten mit Apfel :)

    AntwortenLöschen
  10. Streuseln und Hefetag, oh ja, oh ja... :) Bei mir gab es am Wochenende auch erst wieder einen solchen Pflaumenkuchen.

    AntwortenLöschen
  11. Oh den muss ich unbedingt nach backen! Toller Blog. Folge dir über Goggle + :)
    Liebe Grüße
    Mirjam

    AntwortenLöschen
  12. Meine kleine Madame isst ja am liebsten Pflaumenkuchen - aber den MUSS die Oma gebacken haben... ob ich wohl jemals gegen Omas Kuchen ankommen werde? Vielleicht mit deinem köstlichen Rezept ;-)
    GLG Johanna

    AntwortenLöschen
  13. Ich liebe Pflaumenkuchen :) Dieses Jahr gabs noch keinen, muss ich dringend ändern!

    AntwortenLöschen
  14. Tolles Rezept, werde ich bald ausprobieren!
    LG Ilka

    AntwortenLöschen
  15. Mhmmm, das schaut ja richtig lecker aus! Ich bin ja auch so eine Backverrückte und freue mich jetzt auf die Pflaumenzeit im Herbst, dann wird es auch wieder bei mir leckeren Pflaumenkuchen geben. :)

    Liebe Grüße, Smiley von Smiley-testet

    AntwortenLöschen