Dienstag, 11. August 2015

[Kochen] Couscoussalat oder wenns mal wieder schnell gehen muss

Wenn der Mann abends mit den Worten "Ich hab morgen übrigens noch nichts zu Essen" ins Wohnzimmer kommt, hab ich keine Lust noch aufwändig etwas zu kochen. So eine Portion Couscous kocht sich aber fast von alleine. Ein bisschen heißes Wasser drauf, ziehen lassen, in der Zeit Gemüse klein schnibbeln und tadaaa... so schnell kanns gehen.


Einfach den Couscous nach Packunsanweisung garen (wer mag, gart ihn in etwas Gemüsebrühe) und alles klein schnibbeln, was man so mag. Bei mir waren es Tomate, Paprika, Frühlingszwiebeln, Gurke 40g Feta oder wahlweise ein paar TL Thunfisch. Ganz nach eigenem Geschmack. Dann darf alles zusammen mit dem Couscous in einen Topf.

Das wichtigste ist aber das Dressing. Hier halte ich mich halbwegs an die Angaben von Weight Watchers

Du brauchst:
  • 1/2 TL gelbe Currypaste
  • 1/2 TL Sambal Olek
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Öl
  • 1 TL Essig
  • etwas Limettensaft
  • Salz
  • Pfeffer 

Mische nun einfach alles zusammen und rühre es gut unter den Couscous. Ich lasse das Ganze dann gerne noch etwas stehen (gerne auch mal mehrere Stunden) und stelle den Salat, in Gläser gefüllt, in den Kühlschrank. Natürlich musst du selbst wissen, ob du ihn lieber lauwarm oder doch ehr kalt magst =)

Ich stell mich dann jetzt mal in die Küche und misch eine Portion (heute mit Feta und Thunfisch) für morgen mittag zusammen, damit nicht nur der Mann, sondern auch ich was für die Arbeit haben. Bei uns gibts ihn aber heute mit Bulgur, statt Couscous, aus dem einfachen Grund, dass der offen im Schrank steht und ich keine Lust habe jetzt noch einkaufen zu gehen ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen